60 Jahre Gärtnerei Hecker
Bereits 1956 wurde die Gärtnerei von Josef und Mathilde Hecker sen. auf der grünen Wiese aufgebaut. Damals lag der Schwerpunkt noch auf Gemüse, in den 60ern dann kamen mehr und mehr Zierpflanzen hinzu. Josef Hecker jun. interessierte sich schon während des Studiums für den Bio-Anbau und besichtigte während der 70er Jahre eine Reihe von biologisch wirtschaftenden Pionierhöfen. Als die erste Tochter unterwegs war, stellte die junge Familie mit der Anschaffung einer Getreidemühle auch die Ernährung um.

Bioland seit 1985
Als Josef Hecker jun. mit seiner Frau Brigitte 1985 den Betrieb übernahm, stellten sie ihn aus Überzeugung auf biologischen Anbau um und schlossen sich dem Bioland-Verband an. Es wurde wieder mehr und mehr Gemüse angebaut. Um der Nachfrage nach Biogemüse gerecht zu werden, wurden Felder dazu gepachtet und die Gewächshausfläche erweitert. Aktuell ist die Gärtnerei mit 4500 m² Gewächshaus- und 4 ha Freilandfläche "klein aber fein". Auf unseren Feldern und in den Gewächshäusern wachsen die unterschiedlichsten Gemüsearten von Aubergine bis Zucchini. Wir setzen auf Vielfalt - sowohl bei unserem Gemüsesortiment als auch bei unseren Salaten und Kräutern.

... in der dritten Generation

Die mittlere Tochter Elisabeth ist inzwischen voll in den Betrieb mit eingestiegen.
Seit Sommer 2012 bieten wir die Möglichkeit, Mitglied der Solidarischen Landwirtschaft "Solawi heckerei" zu werden und wöchentlich einen Ernteanteil abzuholen.